Unsere Bücher
Allitera
Kriminalromane
Die Schatzkiste
Lyrikedition
Buchmedia Forum
STATTreisen

Home Newsletter Impressum AGB Datenschutz Jobs Presse Kontakt
Warenkorb
           

Kontakt
       
         
 

Allitera Verlag
Ein Verlag der Buch&media GmbH
Merianstraße 24
80637 München
Tel. 089/13 92 90-46
Fax: 089/13 92 90-65
info at allitera.de (bitte ersetzen Sie at mit @)


Geschäftsführer: Alexander Strathern Amtsgericht München, Registernummer: HRB 128 692 Umsatzsteuer-ID DE 204 774 693, Verkehrsnummer 10630 Mitglied im Börsenverein des deutschen Buchhandels e.V.

 

Marketing und Vertrieb

Lisa Heller
Tel. 089/13 92 90-46
Fax: 089/13 92 90-65
lisa.heller at allitera.de



Presse, Kommunikation, Veranstaltungen

Vanessa von Proff
Tel. 089/13 92 90-46
Fax: 089/13 92 90-65
vanessa.vonproff at allitera.de

 

Lektorat

Dietlind Pedarnig
Tel. 089/13 92 90-46
Fax: 089/13 92 90-65
dietlind.pedarnig at allitera.de

 

Jennifer Döhring
Tel. 089/13 92 90-46
Fax: 089/13 92 90-65
jennifer.doehring at allitera.de

 

Rechte & Lizenzen

Lisa Heller
Tel. 089/13 92 90-46
Fax: 089/13 92 90-65
lisa.heller at allitera.de

 


Verlagsvertretung (Bayern)

Michael Dolles
Tel 0941-58613-53
Fax 0941-58613-55
michael.dolles at dolles-vertriebsteam.de



Einreichen von Manuskripten

Über Manuskripte freuen wir uns - bevor Sie uns Ihren Text jedoch zur unverbindlichen Prüfung einreichen, bitten wir Sie, folgende Hinweise zu beachten: Im belletristischen Bereich verlegt der Allitera Verlag in erster Linie Bücher mit bayerischem und Münchner Bezug, vor allem Regionalkrimis. Umgekehrt heißt das, dass wir Romane ohne diesen Bezug höchstwahrscheinlich nicht in unser Programm aufnehmen können.
Wir freuen uns auch über gute Kinderbücher, anspruchsvolle Wissenschafts- und Sachbücher.
Schicken Sie dem Lektorat bitte zunächst kein vollständiges Manuskript, sondern zunächst eine Leseprobe – entweder in elektronischer Form (generell von uns bevorzugt) oder in Papierform - Ihres Textes (die ersten ca. 30–50 Seiten), ein aussagekräftiges zwei- bis vierseitiges Exposé (das auch die Auflösung der Handlung skizziert) und eine kurze Vita.
Bitte beachten Sie: Wir senden prinzipiell keine Manuskripte zurück. Manuskripte werden nach Eingang ca. ein halbes Jahr lang aufbewahrt und dann ggf. entsorgt. Bitte legen Sie daher keine frankierten Rückumschläge bei, denn wir machen auch in diesem Fall keine Ausnahme. Wir übernehmen grundsätzlich keine Haftung für unverlangt eingesandtes Material, auch nicht bei persönlicher Abgabe. Schicken Sie uns deshalb bitte niemals Unikate oder Originale, sondern ausschließlich Kopien, deren Eingang wir gerne umgehend bestätigen.

Da uns täglich eine große Anzahl an Manuskripten erreicht, möchten wir Sie um Verständnis dafür bitten, dass die Begutachtung mitunter längere Zeit in Anspruch nimmt und wir nicht jede Absage mit einer detaillierten Begründung versehen können. Während der Bearbeitungszeit ist es nicht möglich, Auskunft über den individuellen Status der Begutachtung zu geben. Von telefonischen Anfragen bitten wir daher Abstand zu nehmen – Sie erhalten in jedem Fall eine Rückmeldung von uns.
Ihre Manuskripte senden Sie bitte an:

manuskripte at allitera.de (bitte ersetzen Sie at mit @)

oder aber postalisch an:

Allitera Verlag
Lektorat
Merianstraße 24
80637 München

Wenn Sie auf der Suche nach einem Serviceverlag sind, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unser diesbezügliches Angebot:  www.buchmedia-service.de



Einreichen von Lyrik-Manuskripten

Gerne können Sie uns Lyrikmanuskripte für eine Publikation in der Lyrikedition 2000 einreichen. Bevor Sie sich dazu entschließen, bitten wir Sie jedoch, sich die Titel, die in der Reihe bislang erschienen, genau anzusehen und auch einige Leseproben zu lesen. Machen Sie sich ein Bild von AutorInnen und Stil. Wir erhalten täglich mehrere Lyrikmanuskripte und müssen davon den größten Teil ablehnen, da die Texte aufgrund der Qualität und des Schreibstils nicht in unsere Edition aufgenommen werden können. Dies kann unserer Erfahrung nach vermieden werden, wenn Sie sich als AutorIn vorab besser mit der Reihe auseinandersetzen.
Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Text genau der richtige für uns ist, bitten wir Sie, uns das komplette Manuskript entweder per E-Mail (generell von uns bevorzugt, bitte in den Formaten RTF, ODT oder DOC, aber bitte keine DOCX) an lyrikedition2000 at allitera.de (bitte ersetzen Sie at mit @) oder aber postalisch an
Allitera Verlag
Manuskripte Lyrikedition 2000
Merianstraße  24
80637 München
zu schicken. Bitte fügen Sie außerdem eine kurze Biobibliografie bei, die aufzeigt, wo und was Sie bislang veröffentlichen konnten, damit wir uns ein Bild Ihres literarischen Werdegangs machen können. Außerdem bitten wir um Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, damit wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen können, auch wenn Ihr Manuskript postalisch eingereicht wurde.
Bitte beachten Sie: Wir senden prinzipiell keine Manuskripte zurück. Manuskripte werden nach Eingang ca. ein halbes Jahr lang aufbewahrt und dann ggf. entsorgt. Bitte legen Sie daher keine frankierten Rückumschläge bei, denn wir machen auch in diesem Fall keine Ausnahme. Wir übernehmen grundsätzlich keine Haftung für unverlangt eingesandtes Material, auch nicht bei persönlicher Abgabe. Schicken Sie uns deshalb bitte niemals Unikate oder Originale, sondern ausschließlich Kopien, deren Eingang wir gerne umgehend bestätigen.

Da uns täglich eine große Anzahl an Manuskripten erreicht, möchten wir Sie um Verständnis dafür bitten, dass die Begutachtung mitunter längere Zeit in Anspruch nimmt und wir nicht jede Absage mit einer detaillierten Begründung versehen können. Während der Bearbeitungszeit ist es nicht möglich, Auskunft über den individuellen Status der Begutachtung zu geben. Von telefonischen Anfragen bitten wir daher Abstand zu nehmen – Sie erhalten in jedem Fall eine Rückmeldung von uns. Bitte sehen Sie auch unbedingt davon ab, sich mit unserem Herausgeber Florian Voss direkt in Verbindung zu setzen. Hält er einen Text für publikationswürdig, werden Sie davon selbstverständlich umgehend in Kenntnis gesetzt.