Unsere Bücher
Allitera
Kriminalromane
Die Schatzkiste
Lyrikedition
Buchmedia Forum
STATTreisen
Dienstleistungen
Home Newsletter Impressum AGB Datenschutz Jobs Freundeskreis
Kontakt
Warenkorb

 
allitera    
     
Literarische Sommerfrische

Anthologien

Literarische Sommerfrische

Künstler und Schriftsteller im Alpenvorland. Ein Lesebuch

Tworek, Elisabeth (Hg.)

ISBN: 978-3-86906-150-4
Allitera
276 S., Klappenbroschur
€ 19.90



Bestellen

 
 
Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich.

In Abwinkl am Tegernsee erlebte Thomas Mann einen Höhepunkt seines Lebens – wenngleich es kein literarischer war: Er habe sich, so schreibt er 1918 an einen Freund, »zum ersten Mal auf dem Gipfel eines höheren Berges« befunden. Die Malerin Paula Ludwig freute sich immer sehr auf das oberbayerische Ambach, weil sie hoffte, »in der Stille dort malen zu können«, während Simone de Beauvoir das Land Bayern und seine Bewohner während ihres Aufenthalts im Jahr 1934 nur wenig inspirierend fand: »Die massigen Bajuwaren, die ihre behaarten Schenkel zeigten und Würste aßen, fand ich unausstehlich.« In Briefen, Tagebüchern, Autobiografien und Schriften beschreiben Literaten und Künstler ihr Leben in der »Sommerfrische« im Alpenvorland – auf sehr humorvolle, nachdenkliche, deftige oder literarische Art und Weise.




zurück zur Ergebnisliste

Druckansicht  

Rezensionen

Selig in der Sommerfrische
(...) Nach profunder Recherche dokumentiert Elisabeth Tworek in vielen Texten das Leben berühmter Sommerfrischler.
Sabine Buchwald, Süddeutsche Zeitung 2.8.2011


Literarische Sommerfrische
Die Herausgeberin dieser ebenso materialreichen wie kunst- und kulturhistorisch hochinteressanten Anthologie hat als Leiterin des "Monacensia"-Literaturarchivs der Stadt München in ihren Sammlungen fleißig gewühlt, um mit Briefen und Postkarten, mit Auszügen aus Taschenbüchern, Romanen, Erzählungen und autobiografischen Schriften zu dokumentieren, wie Literaten, Komponisten, bildende Künstler und andere Kulturschaffende zwischen 1810 und dem 1. Weltkrieg im bayerischen Alpenvorland sich erholten und dabei auch häufig Anregungen für ihre künstlerische Tätigkeit fanden.(...) Eine ebenso interessante wie anheimelnde Anthologie liegt hiermit vor, die als Standardwerk in allen Büchereien des südlichen Oberbayern unbedingt vorhanden sein sollte.
Hannes S. Macher, Bayern im Buch 2012/1 1.5.2012