Unsere Bücher
Allitera
Kriminalromane
Die Schatzkiste
Lyrikedition
Buchmedia Forum
STATTreisen
Dienstleistungen
Home Newsletter Impressum AGB Datenschutz Jobs Freundeskreis
Kontakt
Warenkorb
Neues aus der schnubiglputanischen Provinz


Zum 100. Geburtstag von Felix Hoerburger

abzählverserl
hinter meim verbluztn
knudldrucker schteht a
unter schnupper dari
baazn dipfi deeder
laßt sei nasn in die
huxdiri bixti schnupfn
schnupf diri deixl hängt des
mensch am bandirl dupfn
heididl dupfn dumper
geh hoit a weng auf d seitn
gehst aufd nacht gehst aufd nacht
hanabigl wumper bleitn
bleitn sagt er is a
bschauß heididl wannst an
guzn bleidirlst dann bist
drauß (… heididl …)

Am 9. Dezember 2016 wäre Felix Hoerburger 100 Jahre alt geworden. Er gilt als Schöpfer der sogenannten »nordsüdneuhochschnubiglbaierischen Mundart«. Nachdem in der edition monacensia 2008 sein Werk »neueste nachrichten aus der schnubiglputanischen provinz« wieder neu aufgelegt wurde, gibt Thomas Emmerig nun anlässlich des 100. Geburtstags des Autors ausgewählte Texte aus dessen vier Büchern heraus: »Felix Hoerburger – Als ›Fremder‹ in der ›Welt‹. Ein Lesebuch« Die Gedichte des Erfinders des »Schnubiglbaierisch« werden begleitet von den Illustrationen des Künstlers Josef Wittmann. Das Hoerburger-Lesebuch ist gedacht für alle, die noch »fremd« sind in der »Hoerburger-Welt«, aber auch für die, die bereits mit Hoerburger vertraut sind und gerne seine schönsten Texte zusammengefasst in einem Buch genießen möchten.

Anlässlich des Geburtstags findet am Samstag, 10. Dezember 2016, um 18 Uhr in Regensburg (Großer Runtingersaal, Kepplerstraße 1, 93047 Regensburg) ein musikalisch-literarischer Abend statt, mit »Verzupft« mit Beate Himmelstoß, René Senn und Freunde, Erika Eichenseer, Dr. Thomas Emmerig u. a.
Eine Veranstaltung des Kulturreferats der Stadt Regensburg in Kooperation mit dem Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg und dem Stadtheimatpfleger.


»Felix Hoerburger – Als ›Fremder‹ in der ›Welt‹«
Ein Lesebuch. Herausgegeben von Thomas Emmerig. Mit Illustrationen von Josef Wittmann
144 S., Paperback, 14.90 Euro


MordsApp
Ein Krimi aus dem Altmühltal
Nowak, Dennis A.

Dennis A. Nowak zeigt mit seinem dritten Krimi, dass das beschauliche bayerische Altmühltal auch ganz anders kann! »MordsApp« vereint Spannung, bayerische und auch internationale Einflüsse.
mehr ...
MordsApp
Frauen im Schatten von Schloss Elmau
Leutheusser, Ulrike (Hg.)

Ein Sammelband anlässlich »100 Jahre Schloss Elmau« mit Beiträgen von Micaela Händel, Harald Haury, Benedikt Maria Scherer und Ulrike Leutheusser
mehr ...
Frauen im Schatten von Schloss Elmau
Da kloa Prinz
Ins Bairische gebracht von Gerd Holzheimer
Holzheimer, Gerd // Saint-Exupéry, Antoine de

Der Bestseller aus dem Französischen im bairischen Dialekt. Ein wunderbares Geschenk für alle Fans des kleinen Prinzen!
mehr ...
Da kloa Prinz
Sisis Vater
Herzog Maximilian in Bayern
Graf, Bernhard

Ein opulenter Prachtbildband über Sisis Vater, den Herzog Maximilian in Bayern
mehr ...
Sisis Vater
Geld und Gold
Der vierte Mike Moser Krimi
Giesau, Thomas

Der vierte und letzte Band der Krimi-Reihe »Die vier Fälle des Mike Moser«
mehr ...
Geld und Gold
Bayerische Schicksale auf der Bühne
Fünf Theaterstücke zu Ludwig Thoma, Ignatius Taschner, Amelie Hohenester, der Familie Haushofer und Pater Leonhard Roth
Göttler, Norbert

Der vorliegende Band versammelt fünf Theaterstücke und Hörbilder über bayerische Persönlichkeiten: Ludwig Thoma, Ignatius Taschner, Amelie Hohenester, der Familie Haushofer und Pater Leonhard Roth
mehr ...
Bayerische Schicksale auf der Bühne
Alpenüberquerung
Gedichte
Steinherr, Ludwig

Ludwig Steinherrs neuer Gedichtband in der Lyrikedition 2000. Sein bislang umfangreichster Band!
mehr ...
Alpenüberquerung
Münchner Palais
Köppelmann, Konstantin; Pedarnig, Dietlind

In 54 Einzelporträts stellen die Autoren die Münchner Palais in den Kontext der politischen und sozialen Zeitläufe und lassen dabei auch die Bewohner wieder lebendig werden.
mehr ...
Münchner Palais
Mark Twain in Bayern
Erzählungen, Reiseberichte, Briefe
Klein, Michael (Hg.)

Dreimal hat Mark Twain Bayern besucht und sich hier ausgesprochen wohl gefühlt! Michael Klein hat die bayerischen Texte Twains zusammengetragen und ins Deutsche übesetzt.
mehr ...
Mark Twain in Bayern
Sie haben in München gelebt
Biografien aus acht Jahrhunderten
Ebnet, Werner

Werner Ebnet versammelt in diesem Band 5.750 Biografien aus acht Jahrhunderten. Die von ihm ausgewählten Persönlichkeiten haben dabei zwei wichtige Auswahlkriterien: Sie haben zumindest einen Teil ihres Lebens in der bayrischen Landeshauptstadt verbracht und in dieser Zeit Außergewöhnliches bewegt oder geschaffen.
mehr ...
Sie haben in München gelebt
Veranstaltungen 2016


8. Dezember/Landsberg
Lesung
Arwed Vogel liest aus seinem neuen Roman
»Wie Anna den Krieg fand«,in dem sich der Schriftsteller Pallmann mit seiner Tochter Anna, die aus einer früheren zerbrochenen Beziehung stammt, in den alten Schützengräben von Verdun auf die Suche nach dem Krieg begibt. Genauso kompliziert wie die Suche nach dem Krieg schildert Vogel auch die zwischenmenschlichen Beziehungen. Besonders das Verhältnis zu Anna ist zermürbt. Doch vor der bizarren Kulisse aus Schützengräben und Kraterlandschaften spannt sich ein zartes Band der Vertrautheit zwischen Vater und Tochter.
Zeit: 19.30
Ort: Stadtbibliothek Landsberg, Lechstr. 132, 86899 Landsberg am Lech

___________



10. Dezember/Regensburg
Felix Hoerburger zum 100. Geburtstag
Am 09. Dezember diesen Jahres wäre der Künstler Felix Hoerburger 100 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass findet in Regensburg ein musikalisch-literarischer Abend statt. Es werden unter anderem Erika Eichenseer und Thomas Emmerig, der Herausgeber von» Felix Hoerburger – als ›Fremder‹ in der ›Welt‹. Ein Lesebuch. « anwesend sein.
Zeit: 18 Uhr
Ort: Großer Runtingersaal, Kepplerstr. 1, 93047 Regensburg

___________


10. Dezember/München
Lesung und Diskussion
Anlässlich des Tags der Menschenrechte solidarisieren sich Münchnerinnen und Münchner mit Frauen auf der Flucht und erzählen gemeinsam ihre Geschichten. Geflüchtete Frauen teilen ihre Erlebnisse und stehen anschließend für Fragen zur Verfügung. Auch Fatana Abir, deren Geschichte Teil von »Die Hoffnung im Gepäck. Begegnungen mit Geflüchteten« ist, wird zu Gast sein.
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Zeit: 19 Uhr
Ort: Mohr-Villa, Situlistraße 75, Villa Dach, Freimann (U6)


___________


13. Dezember/München
Buchpräsentation
In stimmungsvoller Umgebung präsentiert Bernhard Graf sein Buch »Sisis Vater. Herzog Maximilian in Bayern« im Ed. Meier Verkaufshaus.
Zeit: 19:15 Uhr
Ort: Briennerstr. 10, 80333 München

___________

13. Dezember/Gauting
Buchpräsentation
Gerd Holzheimer hat die Erzählung »Der kleine Prinz« von Antoine de Saint-Exupéry ins Bairische übertragen. Am Dienstag, den 13. Dezember, wird er sein Werk »Da kloa Prinz« in Gauting präsentieren.
Zeit: 19 Uhr
Ort: Buchhandlung Kirchheim, Bahnhofstraße 30, 82131 Gauting
___________



18. Dezember/Kempfenhausen
Lesung mit Musik
Gerd Holzheimer präsentiert seine bairische Übersetzung des Klassikers von Antoine de Saint-Exupéry »Da kloa Prinz« am 4. Advent mit musikalischer Begleitung von den »3 Saitenwesen« und dem Sprecher Peter Weiß.
Zeit: 19 Uhr
Ort: Am Sonntag, 4. Advent, 18.12.16 um 11 Uhr im Schloss Kempfenhausen Milchberg 11, 82335 Kempfenhausen
Reservierung unter:
KunstRäume am See, kontakt@kunstraeume-am-see.de,
Tel. 08151 / 55 97 21
oder
Tourismusverband Fünfseenland,
Hauptstr. 1., 82319 Starnberg,
info@sta5.de, Tel. 08151 90600

___________


05. Februar/Landshut
Workshop
Arwed Vogel gibt einen Schreibworkshop. Dabei steht er angehenden Schriftstellern als Freund zur Seite, denn er kennt sich mit den gängigen Stolpersteinen und Irrwegen eines Autors aus und weiß, wie man diese vermeidet. Dabei beantwortet er spnannende Frage wie: Was macht einen Roman zu Weltliteratur? Wie findet man als Autor seine Geschichte? Wie kann man das Schreiben in seinen Alltag integrieren? ... Antworten auf die Fragen finden Sie auch in seinem Schreibratgeber »Der Roman. Planen – Schreiben – Veröffentlichen.«.
Zeit: 10 bis 13 Uhr
Ort: VHS Landshut, Ländgasse 41, 84028 Landshut

weiterer Termin:
19. Februar
Zeit: 14 bis 17
Ort: VHS Ismaning, Mühlenstraße 15, 85737 Ismaning

Prachtbauten - Prachtbuch


»Eines der schönsten München-Bücher der vergangenen Jahre«


So schreibt Wolfgang Görl im »Thema des Tages« vom 30. November 2016 in der Süddeutschen Zeitung.

Erstmalig dokumentiert der vorliegende Band adeliges Bauen in der Landeshauptstadt vom 17. bis zum 20. Jahrhundert. Anhand umfangreichen Bild- und Quellenmaterials gelingt es den Autoren, den ursprünglichen und den heutigen Bestand aufzuzeigen. In 54 ausführlichen Einzelporträts stellen sie damit ein Stück Münchner Architekturgeschichte in den Kontext der politischen und sozialen Zeitläufe und lassen die Palais als steingewordene Zeugen ihres Umfelds auftreten. Dabei werden nicht nur die Gebäude wieder lebendig, sondern auch deren Bewohner.

Heinrich Heines eingangs zitierter spöttischer Ausruf spiegelt den architekturhistorischen Kontext Münchens Anfang des 19. Jh. wider. Mit der Befreiung von den mittelalterlichen Festungsanlagen konnte München zu einer Residenzstadt von europäischem Rang aufstreben, wobei den Palästen der Adligen eine tragende Rolle zukam. Auch wenn nur 8 Palais die Zeit überdauert haben – viele wurden während des Zweiten Weltkriegs Opfer der Bombenangriffe – hat deren Glanz und Stil bis in die heutige Zeit hinein Spuren hinterlassen.



Konstantin Köppelmann & Dietlind Pedarnig
»Münchner Palais«
mit Fotografien von Werner Ebnet
792 S., über 1.000 Abbildungen, Hardcover, 78 €

 
Da kloa Prinz


Saint-Exupérys Meisterwerk auf Bairisch!


Ein wunderbares Buch für alle Fans des kleinen Prinzen und alle, die das Bairische lieben!

Gerd Holzheimer haucht dem kleinen Prinzen von Saint-Exupéry eine bayerische Seele ein »Da kloa Prinz«. Auch wenn es anmaßend erscheinen mag, das märchenhafte Französisch in das eher bodenständige Bairisch zu übertragen, gelingt dieses Experiment ganz wunderbar. Das Bairische trägt eine besondere Melodie in sich, in der die Geschichte des kleinen Prinzen neu verpackt wird und einen neuen Klang bekommt. Der Leser wird mitgenommen auf eine inspirierende sprachliche Neuentdeckung dieses beliebten Klassikers der Weltliteratur.



Buchpräsentationen

Gerd Holzheimer präsentiert »Da kloa Prinz«

am 13. Dezember um 19 Uhr in der Buchhandlung Kirchheim, Bahnhofstraße 30, 82131 Gauting

am 18. Dezember um 11 Uhr im Schloss Kempfenhausen, Milchberg 11, 82335 Kempfenhausen.
Lesung mit Peter Weiß, musikalische Untermalung von den »3 Saitenwesen«.
Anmeldung unter kontakt@kunstraeume-am-see.de / 08151/559721 oder info@sta5.de / 08151/90600. (Eintritt 17 Euro/7Euro)



Antoine de Saint-Exupéry
»Da kloa Prinz«
Ins Bairische gebracht von Gerd Holzheimer
96 S.,Hardcover, €14.90